BBL lvb
BCH 
LCH

Willkommen auf unserer Homepage!

Wir sind dein Berufsverband!Schoggi

Interessiert an der Mitgliedschaft?

Seit vielen Jahrzehnten gibt es den Verband für die Lehrpersonen an Berufsfachschulen. Er setzt sich ein für die Interessen der Lehrpersonen, zum Beispiel für den Lohn oder für die Anstellungsbedingungen. Den grössten Erfolg konnte unser Verband vor rund zehn Jahren erringen, als die Pflichtstundenzahl für die Unterrichtenden im Fachunterricht und in der Allgemeinbildung von 26 auf 23 Lektionen gesenkt wurde. Jetzt drohen Sparmassnahmen auf allen Stufen und in vielen Bereichen, die Erhöhung der Abgaben für die Pensionskasse  ist schon seit Januar in Kraft. Ohne den Einsatz des LVB bei der Abstimmung im letzten Juni wäre diese Erhöhung noch viel deutlicher ausgefallen!  

 Alleine würde Berufsbildung Baselland BBL wenig erreichen. Wir arbeiten kantonal eng zusammen mit dem Lehrerinnen- und Lehrerverein Baselland LVB, auf eidgenössischer Ebene mit dem Dachverband Berufsbildung Schweiz BCH-FPS  sowie mit dem Lehrerinnen- und Lehrerverein Schweiz LCH. Diese Vernetzung, diese gegenseitige Solidarität garantiert uns eine gute Durchschlagskraft bei unseren Forderungen.

Darum: Tretet bei!  Du kannst dich direkt hier anmelden!


ExperimentDas war sie; unsere GV 2016 vom Freitag, 29.4.2016 in den Räumlichkeiten der aprentas in Muttenz!

Austausch, Begegnungen, neue Kontakte, frohes Experimentieren, Informationen, geselliges Beisammensein...

Mit der Wahl von Cathrin Braun ist neu auch die Berufsfachschule für Gesundheit bfg in Münchenstein im Vorstand des BBL vertreten.
Herzlichen Dank, Cathrin, für deine Bereitschaft im Vorstand mitzuarbeiten und Gratulation zur ehrenvollen Wahl an unserer GV.

Ein grosses Dankeschön an die aprentas: angefangen beim feinen Apéro, über die informativen Führungen durch die Laborräumlichkeiten, der kompetenten Anleitung und Begleitung beim Experimentieren, bis zu der ganzen Infrastruktur, welche wir für die Durchführung der GV nutzen durften.

vertiefende Einblicke in die GV 2016:
Fotos von der GV
Protokoll der GV


Lohnklage Januar 2016!klage

Ende Januar hast du die erste Lohnabrechnung erhalten, auf welcher die Reduktion der Löhne um 1% sichtbar wurde. Die Arbeitsgemeinschaft der Baselbieter Personalverbände ABP, welcher der LVB (und damit auch der BBL) angehört, hält das von der Regierung gewählte Vorgehen einer Lohnkürzung ohne Einhaltung der vertraglichen Kündigungsfrist und ohne das Vorlegen neuer Verträge für unrechtmässig und geht daher auf dem Rechtsweg dagegen vor. 
Dazu werden je zwei Musterklagen (eine mit einem Primarlehrer und eine mit einer Lehrerin einer berufsbildenden Schule) notfalls durch alle Instanzen durchgezogen.

Falls diese Klagen erfolgreich sein sollten, sollen aber natürlich möglichst alle Mitglieder davon profitieren.

und so läuft sie ab; die Lohnklage

Datum Ereignis
1.2.2016 Lehrer S.P. der Berufsfachschule X. erhält endlich die Lohnabrechnung vom Januar 2016.
2.2.2016 S.P. ergänzt den vorbereiteten Beschwerdebrief des LVB und schickt ihn eingeschrieben an den Regierungsrat des Kantons Baselland.
4.2.2016  Post von der Landeskanzlei: S.P. erhält eine Empfangsbestätigung mit Angaben zum Rechtsdienst des Regierungsrates, welcher nun für die eingegangene Beschwerde zuständig ist.
seither warten...
11.4.2016 Der Rechtsdienst von Regierungsrat und Landrat bestätigt S.P. per Brief, dass er nicht allein ist mit seiner Beschwerde, total haben rund 1300 Mitarbeitende des Kantons BL  Beschwerde eingereicht!
Fünf dieser Eingaben werden nun als Musterbeschwerden vor dem Kantonsgericht behandelt.
   

demoEindrückliche Demonstration des Staatspersonals in LiestalEindrückliche Demonstration des Staatspersonals in Liestal

Gegen 2000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kantons Basel-Landschaft und zahlreiche SympathisantInnen aus den Parteien SP BL, Grüne BL und JUSO BL demonstrierten heute Donnerstag im Anschluss an die Landratssitzung vor dem Regierungsgebäude gegen das neuste Abbau- und Sparpaket, das die BL-Regierung im Juli unter dem Titel „Finanzstrategie 16-19“ veröffentlicht hatte.

Die Stimmung unter den Demonstrierenden, die das Liestaler Stedtli vom Regierungsgebäude bis weit hinauf in die Rathausgasse füllten, war alles andere als heiter, ging es doch bei der Protestkundgebung bereits um das dritte Sparpaket, das die Regierung ihrem Personal innerhalb von etwas mehr als zehn Jahren auferlegen will, und das neben einer linearen Lohnreduktion von 1% ab 2016 die Streichung von gegen 400 Stellen vorsieht.
Fortsetzung hier...


BBL-Mitglieder profitieren von bis zu 45% Rabatt auf Ihrem Mobilabo!sunrise

sunrise

Günstiger mobil telefonieren und surfen mit BBL/LVB und Buisness sunrise

alle Informationen (Bedingungen, Tarife, Anmeldung etc.) über die Website unserer Dachorganisation LVB (Lehrerinnen und Lehrerverein Baselland)
Achtung: für die Nutzung dieses Links braucht es Zugangsdaten, weil  aus rechtlichen Gründen  die Details dieses Angebots nur auf einer internen Website publiziert werden dürfen (nein, das ist kein Scherz!).
Zugangsdaten sind erhältlich per Mail an .


  

Home| Mitgliedschaft| Vorstand| Dokumente| Fotogalerie| Links|© 2016; Berufsbildung Baselland